GATTERSCHRANKEN



Gatterschranken bestehen aus zwei Schrankenflügeln, die links und rechts am Straßenrand angebracht werden und mit ihren Armen die Durchfahrt mittig versperren. Werden die beiden Flügel versetzt zueinander im Boden verankert, können Fußgänger und Fahrradfahrer problemlos zwischen ihnen hindurchgehen bzw. -fahren, während PKWs und LKWs keine Durchfahrt gewährt wird. Ist hingegen eine Durchfahrt erforderlich, können die beiden Flügel um je 90 Grad gedreht werden, um so den Weg freizugeben. Daher eignen sich Gatterschranken, um Straßen oder Plätze zeitweise, aber durchaus regelmäßig für den Verkehr zu sperren. Gatterschranken bieten sich zum Beispiel als ideale Lösung an, um Fußgängerzonen für Durchgangsverkehr zu sperren, aber bei Gelegenheit (z.B. in Notfällen oder für den Anlieferungsverkehr) ohne großen Aufwand kurzzeitig wieder freizugeben. Auch Marktplätze sind ein beliebter Einsatzbereich für Gatterschranken, um sie außerhalb von Markttagen für den Verkehr zu sperren, sie gleichzeitig aber an Markttagen für die Marktbesteller mit ihren LKWs befahrbar zu machen. Weitere typische Einsatzgebiete für Gatterschranken sind Schulhöfe, Parks, Brücken, Fuß- und Spazierwege und viele weitere öffentliche Orte. Aber auch im privaten Bereich sind Gatterschranken sehr vielseitig nutzbar. So können zum Beispiel auf industriell und gewerblich genutzten Flächen Zufahrten gegen unbefugtes Befahren gesichert werden, während Zulieferern sowie den eigenen Fahrzeugen problemlos und ohne viel Aufwand die Zufahrt gewährt werden kann.

Gatterschranken


Gatterschranken sind eine einfache Lösung, um Durchfahrten zu sperren. Diese Gatterschranken sind flexibel einsetzbar und zudem auch noch kostengünstiger und wartungsfreier als eine richtige (elektrische) Schranke. Um auch große Durchfahrtsbreiten zu versperren, gibt es Gatterschranken mit mehr als 5 Meter Spannweite, zudem können sie ggf. noch durch Sperrpfosten ergänzt werden. Gatterschranken sind in der Regel aus Stahl gefertigt, feuerverzinkt und meist rot/weiß lackiert. Dadurch sind sie sehr witterungsbeständig und wenig anfällig für Rost. Sie können entweder im Boden einbetoniert oder auf Asphalt aufgedübelt werden. Für den Betrieb von Gatterschranken sind zudem keine Gegengewichte wie bei einer echten Schranke erforderlich, was nicht nur eine Platzersparnis ergibt, sondern auch die Bedienung einfach und wenig kraftaufwendig macht. Zudem sind Gatterschranken kostengünstig in der Anschaffung und einfach in Aufbau und Wartung. Gegen ein unbefugtes Öffnen können sie zudem mit einem Vorhängeschloss gesichert werden. Somit sind Gatterschranken eine einfache und effektive Lösung, um Durchfahrten dauerhaft zu sperren, sie aber trotzdem kurz- oder langfristig zu öffnen.