HELVETIAGEFLECHTZAUN

Überall dort, wo in Sachen Sicherheit und Stabilität höhere Anforderungen an einen Maschendrahtzaun gestellt werden, empfiehlt sich die Verwendung eines Helvetiageflechtzaunes. Der Helvetiageflechtzaun eignet sich besonders gut zum Einzäunen von Industriearealen, aber auch zum Schutz von Privatgrundstücken und anderen zu schützenden Objekten ist dieser Zauntyp ideal. Diese Einzäunung aus Draht bietet eine besondere Ästhetik bei zugleich hohem Schutz. Die regelmäßigen Vertikaldrahte und die gleichmassig gezwirnten Querdrahte geben diesem Zauntyp eine Wirkung von einzigartiger Schönheit.

Der Helvetiageflechtzaun ist besonders siche

Auch in Bezug auf die Stabilität kann das Zaungeflecht eines Helvetiageflechtzaun überzeugen. Er bietet eine besondere Sicherheit im Vergleich zu anderen Maschendrahtzäunen. Denn während andere Zauntypen relativ einfach durch Überklettern überwunden und sich damit Zutritt zum umzäunten Gebiet verschafft werden kann, ist dies bei diesem Modell nicht so einfach. Denn am oberen Ende des Zaunes ragen Drahtüberstände in die Höhe, die ähnlich wie ein Stacheldrahtzaun wirken und so einen besonders guten Schutz gegen Übersteigen bieten. Ist Ihnen dies aber zu gefährlich bzw. dieses nicht gewünscht, können die Spitzen nach der Montage oben auch mit einer Zange heruntergebogen werden. Die Maschenweite gibt es je nach Hersteller in verschiedenen Größen, der Draht hat meist eine Dicke von 2 bis 3 Millimetern. Achten Sie beim Kauf auf Qualität und eine verzinkte Ausführung des Drahtes. Auch die Pfosten sollten auf jeden Fall aus Metall und feuerverzinkt sein sowie im Boden einbetoniert werden, damit der Helvetiageflechtzaun ideal gegen Wind und Wetter schützt ist. Dann kann ein Zaun dieses Typs auch mehrere Jahrzehnte in gutem Zustand erhalten bleiben. Alternativ sind aber auch Pfosten aus Holz möglich, die dann aber deutlich pflegeintensiver und witterungsanfälliger sind. Achten Sie beim Aufbau eines Helvetiageflechtzaun auf eine Distanz von maximal 3 Metern zwischen den einzelnen Pfosten, damit der Zaun die bestmögliche Stabilität bieten kann. Denn durch die gezwirnten Querdrahte, die die vertikal verlaufenden Drähte fest und unverrückbar umschließen, bietet dieser Zauntyp schon von Hause aus eine besonders hohe Haltbarkeit und Stabilität. So ist auch nach vielen Jahren noch gewährt, dass der Zaun in tadelloser Straffheit gespannt ist. Zusammen mit dem bereits erwähnten Übersteigschutz nimmt er so eine Sonderstellung in der Kategorie der Maschendrahtzäune ein. Zudem überzeugt dieser Zauntyp auch durch seinen Preis. Für die gebotene Sicherheitsstufe ist er nämlich einer der günstigsten.