SPANNDRAHTZAUN

Der Spanndrahtzaun, der auch Litzendrahtzaun genannt wird, ist die ideale Wahl für unauffällige Zaunanlagen. Sein Einsatzgebiet ist vielfältig. Vor allem ist er in Bereichen zu finden, in denen nur ein mittlerer bis geringer Sicherheitsanspruch herrscht, zum Beispiel an Radwegen, in der Land- und Forstwirtschaft, auf Obstplantagen oder einfach als Abgrenzung zwischen Grundstücken. Zum Hüten von Tieren ist der Litzendrahtzaun eher nicht geeignet.

Spanndrahtzaun bietet unauffällige Optik

Große Vorteile bietet der Spanndrahtzaun definitiv durch seine unauffällige Optik und seine robuste Beschaffenheit. Für den Aufbau eines Spanndrahtzaunes werden einfach Drähte horizontal zwischen in regelmäßigen Abständen aufgestellte Pfosten gespannt. Je nach gewähltem Abstand zwischen den einzelnen Spanndrähten kann die gebotene Sicherheit gesteigert werden. Ist der Abstand zwischen den horizontal gespannten Drähten recht groß, bietet der Zaun lediglich einen geringen Schutz vor unbefugtem Betreten durch fremde Personen oder Tiere. Wird der Abstand hingegen geringer gewählt, kann dadurch die Sicherheitsstufe gesteigert werden. Die Höhe eines Spanndrahtzaunes ist frei wählbar und kann von 0,2 Meter bis 8 Meter variieren. Auch bei größeren Ausmaßen in Länge und Höhe gehört der Spanndrahtzaun zu den unauffälligen Zaunanlagen, da er lediglich aus im Boden verankerten Pfosten und den dazwischen gespannten Drähten besteht. Damit bietet dieser Zaun eine hohe Transparenz.

Litzendrahtzaun überzeugt durch Robustheit

Wählt man für den Bau eines Litzendrahtzaunes hochwertigen und verzinkten Litzen- oder Rundeisendraht sowie stabile und feuerverzinkte Eisenpfosten (Rundrohr oder T-Profil) die im Boden einbetoniert sind, zeichnet sich der Zaun durch eine große Robustheit aus. Diese kann obendrein mit recht geringem Aufwand und ohne großen Pflegebedarf erreicht werden. Alternativ können zur Montage aber auch runde Tannenpfosten oder Vierkantpfosten aus Lärchenholz verwendet werden. Zudem kann ein Litzendrahtzaun auch in unebenen Gelände gut und einfach aufgebaut werden. Ergänzt man die Konstruktion um einen Handlauf, ist der Spanndrahtzaun nicht nur als klassischer Zaun zum Umschließen eines Grundstückes geeignet, sondern auch als Geländer an Treppen oder als Absperrung an Gehwegen einsetzbar.